copyright 2016 on all images and text by FuKo Kolkwitz

Aufgabe

Sicheren und zuverlässigen Nachrichtenverbindungen

Es galt als wichtigste Aufgabe die Nachrichtenverbindung von der Funktechnischen Kompanien ( FuTK ) zu den Funktechnischen Bataillonen ( FuTB ) und zur Luftverteidigung Division ( LVD ) mit Aufklärung und Information Zentrum (AIZ) ) zu sichern. Diese Verbindungen dienten der Übermittlung der Luftlagedaten, sei es mittels automatischem Führungs- und Leitsystem oder aber herkömmlich. Dazu gab es die Nachrichtenkräfte in den einzelnen Bereichen, diese Verbindungen hatte höchste Priorität.

Für den Nordraum der Republik:

FuTB 23 in Pragsdorf mit 3 Kompanien

FuTB 33 in Pudagla mit 3 Kompanien

FuTB 43 in Parchim mit 4 Kompanien

Die Aufgabenteilung erfolgte für das Territorium der DDR durch die 3. LVD nördlich der Linie Salzwedel - Schwedt und südlich davon durch die 1. LVD.

Für den Südraum der Republik:

FuTB 31 in Döbeln mit 4 Kompanien

FuTB 41 in Holzdorf mit 3 Kompanien

FuTB 51 in Sprötau mit 5 Kompanien

FuTB 61 in Müncheberg mit 4 Kompanien

Die zweitwichtigste Aufgabe bestand darin Nachrichtenverbindung die zur Führung der unterstellten Einheiten notwendig waren zur Verfügung zustellen. Das jeweilige AIZ der LVD "führte" die FuTB und diese ihre FuTK. Über diese Verbindung gingen z.B. alle Ein- und Ausschaltanweisungen für die Funkmessstationen und alle Befehle, die ein Kommandeur ( bzw. Diensthabender des DGS ) im DHS seinen unterstellten Einheiten erteilte.

a_Weg